Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Unser Rolling Home Vergangenheit Reisen Gästebuch und Kontakt Reiseberichte Bayern Flair Freunde Treffen Schleswig Holstein Frankreich Loar 1 Frankreich Loar 2 Herbstreise Würzburg Erfahrungsberichte zum Fahrzeug Erfahrungsberichte zum Flair Kroatien 1 Erfahrungsberichte zum Flair Kroatien 2 Kroatien 3 Kroatien 4 Fahrt zum Caravansalon Düsseldorf Spanien 1 Kurztrips Spanien 2 Schottland 1 NEU der ARTO Kroatien 2014 Holland Deutschland Tour Gurmet-Seite Kurztrips 2 Deutschlandtour 2 Gardasee Neu der Arto 2 Neue Seite 40 

Erfahrungsberichte zum Flair

H i e r e i n F o t o v om a u f g e b o c k t e n F a h r z e u g !

E i n k l e i n e s P r o b l e m g a b e s e i n m a l m i t d e r A l d e - H e i z u n g !

Wir wollten Weihnachten 2009 auf dem Stellplatz in Bad Dürrheim verbringen und hatten uns dort auch eine schöne Parzelle reservieren lassen.Die ersten zwei Nächte verliefen ja auch sehr gut bei Nachttemperaturen von -3 Grad und auch den 24.12. konnten wir im warmen Womo erleben. Am ersten Weihnachtstag dann am Morgen die Überraschung.......es war mit 13 Grad recht kalt im Womo.Die Kontrollampe der Alde-Heizung zeigte Rot (Störung ) an und trotz aller Bemühungen war die Heizung leider nicht in Betrieb zu bekommen. Es blieb nichts anderes übrig als die Heimreise anzutreten.Nach ca 25 Km Fahrstrecke steuerte ich einen Parkplatz an und machte noch einmal einen Startversuch der Heizung und.....ohne Probleme sprang diese dann auch an. Egal, die Heimreise wurde fortgesetzt und dann zuhause immer mal wieder die Heizung ausprobiert.....ohne Probleme ! Im Januar fuhren wir dann nach Stuttgart zum Besuch der CMT und blieben dort für zwei Tage stehen, auch wieder ohne Probleme. Oh wie schön !!Auf der Heimreise hatten wir dann eine Zwischenübernachtung auf dem Stellplatz in Freiburg gemacht, und am Morgen war wieder alles kalt im Womo. Sch........e. Was ist da los ??? Wir sind dann noch kurz ins Industriegebiet gefahren, das Womo abgestellt, die Heizung eingeschaltet....und erstaunt festgestellt....sie läuft !!! Um weiteren Ärger zu ersparen habe ich mir dann Anfang Februar den Truma Service nach Hause kommen lassen !! ( Würde ich jeder Zeit wieder so machen weil das gar nicht so teuer ist )Dem Monteur die Problematik erklärt und der zuckte mit den Schultern und sagte....was soll ich machen wenn alles funktioniert ???!!! Ok...machen wir mal die Verschleissteile ( Zündstifte ) neu. Brenner kontrolliert, war auch OK. Brennergebläse ausgebaut und da war dann ein nicht rundlaufenderE. Motor festgestellt worden. Daran könnte es gelegen haben !!! Das würde auch erklären, dass wenn das Fahrzeug bewegt wurde, die Heizung wieder in Betrieb kam!! Bis heute keinerlei Heizungs-Probleme mehr gehabt !!!!

G e t r i e b e g e r ä u s c h e !!

An allen Ducato Fahrgestellen welche ich bisher gefahren habe, habe ich bei bestimmten Fahrbedingungen Geräusche aus dem Getriebe wahrgenommen. So auch bei dem jetzigen Flair auf Ducato Typ 244und zwar nur dann, wenn man an einer Steigung etwas unterturig fährt, dann kommt ein leises Singen aus dem Getriebe welches sofort nachlässt, wenn man das Gaspedal ganz leicht zurücknimmt.Vor ca. einem Jahr hatte ich gelegentlich Probleme beim Zurückschalten vom 5. in den 4. Gang. Es war ein hakeln und man musste meistens zweimal versuchen zu schalten, was an Steigungen immer leicht einen Leistungsverlust zur Folge hatte.Per Zufall bin ich da in einer Autozeitschrift auf die Annonce von www. mathy.de gestossen und habe mich erinnert, dass dieses Produkt schon vor ca 35 Jahren im LKW Fuhrpark meines damaligen Arbeitgebers mit Erfolg eingesetzt wurde.Also habe ich mir fürs Getriebe und auch für den Motor dieses Zusatzmittel bestellt. Fahre es jetzt im Motor und im Getriebe und bin Super zufrieden. Das Getriebe hat seitdem keine Schaltprobleme mehr und auch die Geräusche sind erheblich weniger geworden. Ps. nach Rücksprache mit der Werkstatt meines Vertrauens sind die Getriebegeräusche als normal anzusehen.

H i e r e i n i g e U m b a u t e n i m F l a i r !

Links, Originalzustand der Oberschränke und der absenkbare Fernsehschrank !

Rechts, Fernsehschrank ade und in Eigenarbeit einen beleuchteten Gläserschrank gebaut.

Dunstabzugshaube aus Aluminium mit Gebläseabsaug übers Dach und integrierte Beleuchtung in Eigenarbeit gefertigt.

Die Baustelle im Juli 2008

Der Zustand im August 2008

Raus damit.

S o w a r e s b i s h e r.

--- E s i s t s o w e i t , w i r h a b e n e s g e t a n --- u n d w a r e n v o m 2 2 . 1 1. b i s 2 5. 1 1 . i n P f a f f e n - S c h w a b e n h e i m b e i F a. G+S u m d e m F l a i r n e u e P o l s t e r m a c h e n z u l a s s e n !

A l t g e g e n N e u

S o i s t e s j e t z t .

D i e n e u e W o h n l a n d s c h a f t

D e r S t r o m i s t G e l b !! O d e r ......... d e r k l e i n e S t r o m e r !!

Stromprobleme kennen wir eigentlich nicht, denn mit 4 Solarzellen auf dem Womodach und 3 Batterien im Bodenbereich können wir ( Sonnenschein ) vorausgesetzt, recht lange von einer Steckdose unabhängig sein. In der Sommerzeit also kein Problem. Um in der dunkleren Jahreszeit und wenn wir dann demnächst auf eine längere Tour gehen werden und auch mal in der Pampa stehen bleiben möchten, ist es natürlich von Vorteil, eine separate Stromquelle zu haben. Für diesen ( Notfall ) haben wir uns einen Generator angeschafft . Es ist ein Kipor 1000 und der macht eigentlich einen recht guten Eindruck. Um die Geräuschkulisse etwas zu mildern, habe ich ein wenig gebastelt und dem Gerät ein Sperrholzgehäuse mit 10 mm Innenisolierung und entsprechenden Belüftungsbohrungen verpasst. In die Belüftungsbohrungen habe ich je einen 12 Volt Lüfter zum absaugen der Umgebungswärme eingepasst und zur zusätzlichen Auspuffgeräusch-Minimierung einen zusätzlichen Schalldämpfer zum nachträglichen aufsetzen angefertigt. Um die Umgebungswärme im zusätzlichen Gehäuse überwachen zu können, habe ich ein Aussenthermometer mit innen liegendem Temperaturfühler eingebaut. Alle diese Maßnahmen haben die Geräuschkulisse erheblich verbessert !! Wie sich das in der Praxis bewähren wird, ist noch in Erprobung.

Generator Kipor 1000 Sinemaster.

Der Generator in seinem Gehäuse mit zusätzlichem Schalldämpfer.

Innenansicht vom Gehäuse mit 10 mm Isolierung.

Gläserschrank in Eigenbau.

S e i t e 2 v o n 3



UrlaubMit dem Flair