Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Unser Rolling Home Vergangenheit Reisen Gästebuch und Kontakt Reiseberichte Bayern Flair Freunde Treffen Schleswig Holstein Frankreich Loar 1 Frankreich Loar 2 Herbstreise Würzburg Erfahrungsberichte zum Fahrzeug Erfahrungsberichte zum Flair Kroatien 1 Erfahrungsberichte zum Flair Kroatien 2 Kroatien 3 Kroatien 4 Fahrt zum Caravansalon Düsseldorf Spanien 1 Kurztrips Spanien 2 Schottland 1 NEU der ARTO Kroatien 2014 Holland Deutschland Tour Gurmet-Seite Kurztrips 2 Deutschlandtour 2 Gardasee Neu der Arto 2 Neue Seite 40 

Frankreich Loar 2

M e i n H a u s

M e i n B o o t

M e i n A u t o

Freitag, 24.06.2011Bei schwülen 32 Grad sind wir mit der Bahn nach Monaco gefahren. Der Bahnhof von Monte Carlo liegt unterirdisch wie auch viele Strassen und große Parkhäuser. Durch einen sehr langen Fussgängertunnel kamen wir aus diesem Labyrinth heraus, mussten aber nicht laufen, da der Tunnel mit Laufbändern ausgestattet ist. Über Rolltreppen und Liftanlagen erreichten wir dann den Hafen von wo aus wir wiederum die vielen Jachten vor der Küste bestaunten. Nach einer kurzen Erfrischungspause machten wir uns auf den Weg zum Grimaldipalast welchen wir durch viele kleine Gassen mit Bars und Shops erreichten. Leider war der Vorplatz des Palastes wegen der Hochzeitsvorbereitung teilweise abgesperrt.

Wir wurden schon erwartet !!

Samstag 25.06.Wenn es am schönsten ist soll man gehen, sagt ein Sprichwort, und das gilt auch für uns.Also verlassen wir bei bestem Sommerwetter unseren CP in Antibes. Da die schönenKüstenstrassen ja leider über 3,5 Tonnen gesperrt sind müssen wir also die Küstenautobahn A8 nehmen und fahren über Monaco in Richtung Genua. Unsere Fahrtgeht über sehr viele Brücken und durch sehr viele Tunnel immer in Sichtweite der Küsteund an den Felswänden der Pyrenäen entlang.In Anbetracht der sehr hohen Assentemperaturen sind wir froh eine Klimaanlage im Fahrzeug zu haben. In unserer Fahrtrichtung läuft der Verkehr sehr ruhig, was auf der Gegenseite nicht der Fall ist, denn im Raum Genua herrscht dort ein endloser Stau auf 3 Fahrspuren.

ein wehmütiger Blick zurück auf die Küste

Von Genua fahren wir weg von der Küste Richtung Mailand. Kurz vor der Mautstelle vonMailand sehen wir einen recht grossen Stau in ca 15 Fahrspuren, hauptsächlich vonFahrzeugen verursacht, welche sich nicht richtig eingeordnet haben und jetzt, begleitet voneinem Hupkonzert der Italiener, versuchen die Fahrspuren zu kreuzen.Zu unserer grossen Freude stellen wir fest, das die italienische Autostrada nur 1/4 dessenkostet was wir in Frankreich bezahlt haben.In Frankreich waren die Autobahngebühren recht unterschiedlich, so wurden wir mal inGruppe 2 oder 4 eingestuft.

Nachdem wir dem Chaos an der Mautstelle entkommen sind, fahren wir weiter in Richtung Como und verlassen die Autobahn in Como Südum an einem Supermarkt unseren Reiseproviant aufzustocken.Da die Aussentemperaturen jetzt sehr hoch sind 32 Grad und es mal wieder Zeit wird nach einem Übernachtungsplatz Ausschau zu haltenbeschliessen wir, nach der Grenze zur Schweiz einen CP anzufahren.In Melano finden wir dann am Luganer See den CP Paradiso und bekommen hier einen sehr schönen Platz direkt am See und müssen nur15,00 Euro plus Kurabgaben zahlen.

Abendstimmung am Luganer See

Wie schon gesagt, wenn`s am Schönsten ist muss man gehenund so geht unsere Rückreise durch die Schweiz weiter Richtung Gotthard und durch den gleichnamigen Tunnel ( ohne Stau )

Seit Montag 27.06. sind wir ohne Probleme wieder zuhause, haben ca 3400 Km abgespult, sehr viel gesehen und erlebt.

Ps. Wer Schreibfehler findet der darf sie behalten !!

U n s e r e R e i s e r o u t e d u r c h F r a n k r e i c h M o n a c o I t a l i e n u n d d i e S c h w e i z !!!

E i n V i d e o m i t S t i e r k a m p f i n S t e s M a r i e s d e l a M e r !!

S e i t e 2

Fotoablage , hier auf ein Foto klicken !



UrlaubMit dem Flair